Wildtierhilfe Bamberg

Hilfe für kleine Säugetier-Wildtiere, Wasservögel  und Stadttauben  in Not

 

Herzlich Willkommen auf der Website

der privaten Wildtierhilfe Bamberg!

 

 

 

Sie haben ein kleines Säugetier, einen Wasservogel oder eine Stadttaube / Wildtaube in Not gefunden und wissen nicht weiter?

 

Bevor Sie weiter lesen oder telefonieren, bitte sichern Sie zuerst Ihren hilfebedürftigen Findling! Dies ist die erste und lebensnotwendige Rettungsmaßnahme. Handeln Sie nicht danach, wird der Findling schlechte Überlebenschancen haben! Wer sich selbst nicht mehr helfen kann, wird schnell Opfer anderer! Das gilt auch für Tiere! Dessen Überleben hängt primär von Ihnen als Finder ab!!!

 

Bitte bringen Sie das Tier also zuerst in Sicherheit (in einen fressfeindefreien Raum im Karton mit Luftlöchern z. B.) und machen Sie sich erst dann auf die Suche nach einer geeigneten Pflegestelle!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wir, die Wildtierhilfe Bamberg, pflegen als freiwillig Engagierte mit langjähriger Pflegeerfahrung, privat und auf eigene Kosten verwaiste, kranke, verletzte oder sonstwie hilflose kleine Wildtier-Säugetiere wie Feldhasen, Eichhörnchen, Kaninchen, Siebenschläfer etc. aus Stadt und Landkreis Bamberg gemäß

  § 45 Abs. 5 des Bundesnaturschutzgesetzes (BNatschG)

sowie auch Zier-, Haus- und Stadttauben, die keine Wildtiere sind, sondern Haustiere.

 

Die Rufnummern der Pflegestellen für Wildtiernotfälle erhalten Finder bei der

Polizei Bamberg - Stadt 0951/9129-210

bzw. der Polizei Bamberg - Land 0951/9129-310.

 

   Dort sind nicht nur unsere eigenen, sondern auch andere Pflegestellen gelistet. Die Polizei nennt dem Finder immer die Rufnummer der für die aufgefundene Tierart zuständigen Pflegestelle.

 

Wegen der großen Kostenlast sind wir zwingend auf Sach- und Geldspenden aus der Bevölkerung angewiesen.

 

Hier finden Sie unsere Bankverbindung:

 

Kontoinhaber: Wildtierhilfe Bamberg

IBAN: DE60 7706 0100 0100 0639 91

BIC: GENODEF 1BA2

 

Aufgrund von Spendenmangel können wir leider nur bestimmte Tierarten aufnehmen. Wir versuchen jedoch stets, uns um eine alternative Aufnahme bei Kollegen zu bemühen, wenn wir selbst den Findling ablehnen müssen.

 

ACHTUNG: Greifvögel pflegt die Greifvogelpflegestation in Stettfeld bei Oberhaid. Siehe unter:

 

http://www.greifvogelpflegestation-stettfeld.de/

 


 

 

 

Wieso sind wir auf Spenden angewiesen?

 

Privatinitiativen  haben keinerlei Anspruch auf Finanzierung durch den Freistaat Bayern oder dessen Kommunen.

 

Nur das eigene Einkommen der Helfer und die Sach- und Geldspenden aus der Bevölkerung sind für die Tiere verwendbar.

 

Dies stellt alle privaten Wildtierhelfer sehr schnell vor die Problematik, dass Einzelpersonen nicht für all jene hilfsbedürftigen Wildtiere in Not aufkommen können. Tierarztkosten, spezielle Futtermittel, Gegegebau, Einstreu, Krankenunterlagen, Strom, Wasser, Waschmittel für Handtücher und Decken, Benzinkosten, Autoreparaturen für das Tierrettungsfahrzeug, all das kostet den wenigen privaten Helfern  viel, viel Geld. Unterstützung wird daher dringend benötigt. Eine

Amazon-Wunschliste

sowie aktuelle Informationen erhält man auf der Facebook-Seite der Wildtierhilfe Bamberg.

 

Aufgrund der schweren Erkrankung und Frühpensionierung unserer Gründerin sind wir dringlicher denn je auf  Spenden angewiesen.

 

Diese Homepage wird in Kürze aktualisiert werden. Wir werden dann auch die neueren Entwicklungen schildern und neue  Projekte vorstellen.